- Mein ganz alltäglicher Wahnsinn :) -
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/studentenmutti

Gratis bloggen bei
myblog.de





Von null auf hundert und zurück

Nach einem Hoch folgt bekanntlich auch wieder ein Tief. Und so ist es gerade.

Auch wenn ich in den letzten Tagen ein gutes Gefühl hatte und nur so übergesprüht habe vor Liebe zu meinem Freund habe ich (mal wieder) nicht die Möglichkeit bekommen ihm das auch zu zeigen, weil er sobald die Kleine im Bett ist sich vor seinen PC verkrümelt und ich keine Chance mehr habe. Jedes Mal wenn ich ihm das sage meint er nur ich sehe das zu drastisch und das kommt mir nur so vor, dass wir so wenig Zeit miteinander verbringen. Ah ja, na dann.

Fühle mich manchmal, als wäre sein komplettes Interesse an mir erschöpft und jedes Mal frage ich mich warum, was ich jetzt schon wieder verkehrt mache. Ich hasse es so sehr abends alleine ins Bett zu gehen, ich verstricke mich dann immer in meinem Gedankenkarussel, mein Tag endet beschissen und wenn ich schlecht gelaunt einschlafe wache ich für gewöhnlich auch genau so wieder auf. Und wenn ich schlecht gelaunt aufwache bleibt das auch den gesamten Tag über. Sprich ich gehe auch so wieder ins Bett. Teufelskreis. Und ich hasse es.

Nun sind wir ab morgen auch noch zwei Wochen unterwegs, keine Zeit in Ruhe, ein geteiltes Zimmer mit Amelie. Traumhaft - das kann ja nur entspannt werden. Vor allem wenn ich mit meiner momentanen Einstellung schon dahin fahre. Aber was muss, das muss. Ist ja schließlich Weihnachten. Bei mir wechseln sich Freude und Grauen davor regelrecht ab. Andererseits kann es eh nicht mehr viel schlimmer werden...

19.12.14 18:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung