- Mein ganz alltäglicher Wahnsinn :) -
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/studentenmutti

Gratis bloggen bei
myblog.de





Geschafft!

Es ist vollbracht. Das erste Semester ist vorrüber, meine Prüfungen durch - zugegeben, ich hatte auch nur zwei. Aber das war genug Stress für den Anfang. Meine Kleine war die letzten Wochen so unglaublich viel krank und zu Hause, ich musste sie so oft abholen. Kam immer nur abends zum lernen. Hatte echt Bammel, aber hab mich reingehängt so gut ich konnte. Heute hätte nicht besser laufen können, gestern nun gut... in Textanalyse hatte ich mich leider komplett falsch spezialisiert. Oder besser gesagt, ich habe mich spezialisiert - das war mein Fehler. Was ich jetzt weiß ist, dass man wirklich immer alles lernen muss.

 

Am Freitag geht es dann in die Heimat, mal wieder weg hier. Abstand von meinem Freund. Wir haben zwar geredet und er versucht gerade wenigstens seinen Rhythmus wieder zu finden, aber das reicht mir nicht. Der Zustand hier und zwischen uns ist einfach katastrophal - so möchte ich keine Familie führen. Ich habe mich alleine für meine Tochter entschieden, also bin ich auch in der Lage das alleine weiter zu machen, wenn es so weit kommen sollte. Was ich natürlich nicht hoffe. Aber Männer sind ja bekannt dafür, dass sie etwas so lange nicht kapieren bis sie alleine da stehen. Ich fürchte fast, er ist auch einer dieser Sorte.

 

Die Semesterferien möchte ich nutzen um wieder mit Sport anzufangen. So zum Sommer hin muss da dringend mal wieder was gemacht werden. Ich habe zwar absolut nicht viel auf den Rippen, aber dass die Schwangerschaft keine Spuren an meinem Körper hinterlassen hat kann ich auch nicht gerade behaupten. So nach einem Jahr wird es mal Zeit dagegen an zu gehen - für den Sommer, für mein eigenes Selbstbewusstsein. Und welcher Zeitpunkt eignet sich da besser, als zwei Monate freie Zeit?! Es wird sowieso eine enorme Umstellung für mich und ich muss aufpassen, dass ich nicht unausgeglichen werde, weil ich zu wenig tue am Tag. Vor allem weil mein Freund ja auch nicht gerade die Energiebombe ist. Aber meist spornt mich das erst recht an - so aus Prinzip.

 

So nun werde ich versuchen meinen ersten wirklich freien Abend nach Wochen zu genießen ... auch wenn ich ehrlich sagen muss, dass nichts tun mehr Spaß macht, wenn man eigentlich was tun müsste. Aber das ist ja nichts Neues. :-)

4.2.15 20:10
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung